ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Vertragsbedingungen im Rahmen von Kaufverträgen, die über die Website www.iva-ivanova.com zwischen der Gewerbetreibenden „IvaIvanova.Design“– im Folgenden „Anbieter“ – und den Nutzern dieser Plattform – im Folgenden „Kundin/Kunde“ – geschlossen werden. 

INHALTSVERZEICHNIS:

  1. 1  GELTUNGSBEREICH 2 
  2. 2  VERKAUFSABSCHLUSS 2 
  3. 3  RÜCKTRITTSRECHT 3 
  4. 4  LIEFER - UND VERSANDBEDINGUNGEN 4 
  5. 5  EIGENTUMSVORBEHALT, ZAHLUNGSVERZUG 5 
  6. 6  ZAHLUNGSBEDINGUNGEN, PREISE UND VERSANDKOSTEN 6 
  7. 7  GEWÄHRLEISTUNG, REKLAMATION 6 
  8. 8  AUFRECHNUNG 6 
  9. 9  HINWEISE ZUR ONLINE – STREITBEILEGUNG 7 

10 DATENVERARBEITUNG 7 11 URHEBERRECHT, GEISTIGES EIGENTUM 7 12 SCHLUSSBESTIMMUNGEN 8 

1 GELTUNGSBEREICH 

  1. 1.1  Kundin/Kunde im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Handelt es sich um ein Unternehmen im Sinne einer natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt, gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen für Unternehmen (B2B). 
  2. 1.2  Für die Geschäftsbeziehung zwischen Anbieter und Kundin/Kunde gelten, soweit nichts anderes vereinbart, die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Fassung. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen sind in elektronischer Form (PDF) auf der Website des Anbieters und als Anhang des Bestellkatalogs dauerhaft einsichtig. Abweichende Bedingungen der Kundin/des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu. 

2 VERKAUFSABSCHLUSS 

  1. 2.1  Der Kunde/die Kundin kann über„ Order Now“einen Bestellkatalog ordern und die gewünschten Produkte auswählen. 

und per Mail eine Online Order mit Inhalt der gewünschten Bestellung abschicken. Die Präsentation und Bewerbung von Artikeln der Website sowie des Kataloges stellen kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags dar. Unsere Angebote sind unverbindlich. 

  1. 2.2  Die Bestellung des Kunden/der Kundin stellt ein Angebot dar. Ein Vertrag kommt erst nach Annahme von „IvaIvanova.Design“ zustande. Die Kundin/der Kunde wird von der Annahme per Mail verständigt.
  1. 2.3  Nach der Annahme der Bestellung bekommt die Kundin/der Kunde eine Zusammenfassung der gewünschten Bestellung zugesandt. Im Falle einer Nicht-Verfügbarkeit der gewünschten Artikel erlaubt sich der Anbieter Vorschläge über vergleichbare Artikel zu machen. 
  2. 2.4  Wird gegen Rechnung binnen 2 Wochen kein begründeter Einspruch schriftlich erhoben, gilt sie jedenfalls als genehmigt. 
  3. 2.5  Der Vertragsschluss erfolgt in den Sprachen: Deutsch 

3 RÜCKTRITTSRECHT 

  1. 3.1  Die Kundin/der Kunde hat das Recht binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen von dem Vertrag zurückzutreten. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem die Kundin/der Kunde oder ein benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat. Die Rückstellungsfrist ist gewährt, wenn die Ware innerhalb der Frist abgesendet wird. 
  2. 3.2  Um vom Widerrufsrecht Gebrauch zu machen, muss eine eindeutige Erklärung durch das Muster-Widerrufungsformular, welches auf der Website des Anbieters jederzeit abrufbar ist, an den Anbieter gesendet werden. 
  3. 3.3  Im Falle einer Vertragswiderrufung wird der Anbieter alle bereits veranlassten Zahlungen, unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen zurückzahlen, von dem Tag an, an dem die Mitteilung über die Widerrufung des Vertrags beim Anbieter eingegangen ist. Für die Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel, das bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde, verwendet, außer es wurde anders ausdrücklich vereinbart. In keinem Fall wird der Anbieter wegen der veranlassten Rückzahlung Entgelte berechnen. Die Rückzahlung kann bis zum vollständigen und einwandfreien Erhalt der Ware verweigert werden. 
  4. 3.4  Die Kundin/der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur dann aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. 

3.5 Die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware sind vom Verbraucher zu tragen. 

4 STORNOGEBÜHREN, REKLAMATION 

  1. 4.1  Die Kundin/der Kunde ist berechtigt, gegen Bezahlung einer Stornogebühr in Höhe von 20% des Kaufpreises ohne Gründe vom Vertrag zurückzutreten. Bei Fernabsatzgeschäft wird die Stornogebühr erst nach Ablauf des Widerrufungsrechts (siehe Abs. 3.1) verrechnet. 
  2. 4.2  Der Anbieter räumt der Kundin/dem Kunden die Möglichkeit ein, den bezahlten Kaufpreis durch einen gleichwertigen Wertgutschein beim Anbieter auszugleichen. Die Ausstellung eines Wertgutscheins wird erst nach Ablauf des Widerrufungsrechts (14 Tage nach Erhalt der Ware, siehe Abs. 3.1) bei Fernabsatzgeschäften verrechnet. 

5 LIEFER - UND VERSANDBEDINGUNGEN 

  1. 5.1  Die Lieferung erfolgt bei Lagerware unverzüglich, spätestens aber in 30 Tagen. 

Wird die Ware auf Bestellung hergestellt erfolgt die Lieferung spätestens nach 14 Tagen, spätestens aber nach 30 Tagen. Mangels andere vertraglicher Vereinbarung über Leistung – bzw. Lieferpflicht bei Verträgen über Waren, wie zum Beispiel bei außerordentlichen Bestellungen, stellen wir die Ware 30 Tage nach Vertragsabschluss bereit bzw. liefern wir die Ware beim Verbraucher ab (§ 7 a KSch. : Neuerung durch das VRUG). 

  1. 5.2  Die Lieferkosten in Höhe von EUR 5,00 (gültig für Lieferungen innerhalb von Österreich) bzw. EUR 10,00 (gültig für Lieferungen in EU-Länder) trägt die Kundin/der Kunde. Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, die der Anbieter nicht zu vertreten hat und die von der Kundin/dem Kunden zu tragen sind. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren) oder einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle). 
  1. 5.3  Das Risiko des Transportes trägt „ IvaIvanova.Design“ sofern die Kundin/der Kunde nicht selbst den Beförderungsvertrag abgeschlossen hat, ohne dabei eine von uns vorgeschlagene Auswahlmöglichkeit zu nützen. Befindet sich der Vertragspartner in Annahmeverzug, ist „ IvaIvanova.Design“berechtigt, die Ware  einzulagern, wofür eine Lagergebühr von EUR 2,00 pro Tag in Rechnung gestellt wird.
  2. 5.4  Geringfügige Lieferfristüberschreitungen, in Höhe von maximal 30 Tagen, hat die Kundin/der Kunde zu akzeptieren, ohne dass ihr/ihm ein Schadenersatzanspruch oder ein Rücktrittsrecht zusteht. Sachlich gerechtfertigte und geringfügige Änderungen, den Liefertermin betreffend kann durch „ IvaIvanova.Design“ vorgenommen werden. Es wird dann, wenn die tatsächliche Fristüberschreitung abschätzbar ist – spätestens jedoch eine Woche vor dem ursprünglich vereinbarten Liefertermin – bekannt geben, wann die Lieferung erfolgen wird. 
  3. 5.5  Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Anbieter zurück, da eine Zustellung bei der Kundin/dem Kunden nicht möglich war, trägt die Kundin/der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde sein Rücktrittsrecht wirksam ausübt, d.h. wenn er den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat. 
  4. 5.6  Wurde abweichend vom üblichen Transport eine Selbstabholung vereinbart, informiert der Anbieter die Kundin/den Kunden per E-Mail, dass die von ihr/ihm bestellte Ware zur Abholung bereit steht. Nach Erhalt der E-Mail kann der Kunde die Ware nach Absprache mit dem Anbieter am Sitz des Anbieters abholen. In diesem Fall werden keine Versandkosten berechnet. 

6 EIGENTUMSVORBEHALT, ZAHLUNGSVERZUG 

6.1 Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von

 „ IvaIvanova.Design“.

6.2  Im Falle des Zahlungsverzuges ist „ IvaIvanova.Design “berechtigt die Rechte aus dem 

Eigentumsvorbehalt geltend zu machen. Es wird vereinbart, dass in der Geltendmachung des Eigentumsvorbehalts kein Rücktritt vom Vertrag liegt außer „ IvaIvanova.Design “ erklärt den Rücktritt vom Vertrag ausdrücklich. 

6.3 Gerät die Kundin/der Kunde in Zahlungsverzug, so ist der Gläubiger ab dem auf die Fälligkeit folgenden Tage berechtigt, Verzugszinsen in Rechnung zu stellen. Bei Zahlungsverzug des Vertragspartners ist

„ IvaIvanova.Design “ berechtigt, allgemein gesetzliche Verzugszinsen in Höhe von 4% jährlich (§ 1000 Abs. 1 ABGB) zu verrechnen. 

7 ZAHLUNGSBEDINGUNGEN, PREISE UND VERSANDKOSTEN 

7.1  Sofern sich aus der Produktbeschreibung/ Bestellkataloges des Anbieters auf der Website nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Nettopreise exkl. Umsatzsteuer. Bei „IvaIvanova.Design" handelt es sich um ein Handelsgewerbe mit Ausnahme der reglementierten Handelsgewerbe, das bedeutet: 

Umsatzsteuerbefreit lt. Kleinunternehmerregelung § 6 Abs. 1 Z 27 UstG

  1. Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben. 
  2. 7.2  Sofern vertraglich nichts vereinbart wird, ist die Geldschuld als Bringschuld am Wohnsitz oder an der Niederlassung des Anbieters zu erfüllen und kann entweder durch Barzahlung oder Banküberweisung erfolgen. 

7.3  Der Kaufpreis ist binnen 14 Tagen ab Rechnungseingang ohne jeden Abzug und spesenfrei auf das Konto:

I V A    I V A N O V A

IBAN : AT67 3847 7000 0503 7361, BIC : RZSTAT2G477 zu bezahlen. 

7.4  „ IvaIvanova. Design“ ist ausdrücklich berechtigt, auch Teilabrechnungen vorzunehmen, sofern die Leistung in Teilen erbracht wird. 

8 GEWÄHRLEISTUNG 

  1. 8.1  Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen bei mangelhafter Ware. 
  2. 8.2  Handelt die Kundin/der Kunde als Verbraucher/in, so wird sie/er gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und den Anbieter hiervon umgehend in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Gewährleistungsansprüche. 

9 AUFRECHNUNG 

9.1 Bei Verbrauchergeschäften gelten folgende Ausnahmen zum Ausschluss einer Aufrechnung: Wenn der Unternehmer zahlungsunfähig wird, wenn es sich um eine Gegenforderung des Verbrauchers handelt, die im rechtlichen Zusammenhang mit seiner Verbindlichkeit steht, wenn über die Gegenforderung des Verbrauchers ein rechtskräftiges Gerichtsurteil vorliegt, bei Insolvenz des Unternehmens 

und wenn der Unternehmer die Gegenforderung anerkannt hat. 

10 HINWEISE ZUR ONLINE – STREITBEILEGUNG 

10.1 Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist. 

11 DATENVERARBEITUNG 

  1. 11.1  Der Anbieter erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten der 

Kundin/des Kunden. „ IvaIvanova.Design“ beachtet dabei insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes. Ohne Einwilligung der Kundin/des Kunden wird der Anbieter Bestands- und Nutzungsdaten der Kundin/des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telemedien erforderlich ist. 

  1. 11.2  Die Kundin/der Kunde erteilt ihre/seine Zustimmung, dass auch die im Kaufvertrag mitenthaltenen personenbezogenen Daten in Erfüllung dieses Vertrages von uns automationsunterstützt gespeichert und verarbeitet werden. 

12 URHEBERRECHT, GEISTIGES EIGENTUM
12.1 Designs, Fotografien, Grafiken, Skizzen oder Unterlagen bleiben ebenso wie

Muster, Kataloge, Prospekte, Abbildungen und dergleichen stets unser geistiges Eigentum; der Kunde erhält daran keine wie immer gearteten Werknutzungs- oder Verwertungsrechte. 

13 SCHLUSSBESTIMMUNGEN 

  1. 13.1  Änderungen oder Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform, andernfalls sind diese nichtig. Dies gilt auch für Änderungen dieser Klausel. 
  2. 13.2  Die Kundin/der Kunde ist verpflichtet, Änderungen ihrer/ seiner Wohn- bzw. Geschäftsadresse bekanntzugeben, solange das vertragsgegenständliche Rechtsgeschäft nicht beiderseitig vollständig erfüllt ist. Wird die Mitteilung unterlassen, so gelten Erklärungen auch dann als zugegangen, falls sie an die zuletzt bekanntgegebene Adresse gesendet werden.